Mia knackt uralten Landesjahrgangsrekord

Erstellt von Ute Sprecher | | Startseite

36 Jahre hat es gedauert, doch seit heute ist auch einer der wirklich schon sehr alten Landesjahrgangsrekorde Geschichte. Mia Fabienne Ziesenis schwamm am Samstagvormittag in 1:04,97 nicht nur eine neue Bestzeit und kam damit im Feld von 29 Teilnehmerinnen auf einen tollen zweiten Platz, sondern sie löste auch diesen uralten Rekord ab. Regina Hilpert vom SV Neptun Emden hatte ihn 1983 mit 1:05,03 aufgestellt. Herzlichen Glückwunsch Mia.

Der Tag 2 in Dortmund begann mit den Beinestrecken in der jeweils von den Schwimmern gewählten Disziplin. Hier ist es besonders wichtig schnell zu sein, denn hier holt man sehr wichtige Punkte. Ihre guten Ausgangspositionen nach den 400 m Freistil vom Vortag bauten hier Imke Aden und Mia Fabienne Ziesenis aus. Über 50 m Freistilbeine war Imke mit der zweitschnellsten Zeit von 0:43,44 und satten 483 Punkten unterwegs. Mia, ebenfalls auf der Freistilstrecke unterwegs, schlug nach 0:46,29 auf Platz 6 an. Bei den Jungen war Tim Blichenberg auf der 50 m Beinestrecke am schnellsten unterwegs und konnte in 0:53,37 hier 339 Punkte und Platz 14 verbuchen.

Neben Mia die auf den 100 m Freistil auf Platz 2 anschlug blieben noch gleich zwei weitere niedersächsische Mädels unter den ersten 10 ihres Jahrganges. Imke Aden schwamm in 1:07,86 auf Platz 4 und Yosefina Deneff kam mit ihrer Zeit von 1:07,86 auf Platz 7. Bei den Jungen schaffte es Leon Maurice Waldeck über 100 m Schmetterling auf Platz 9 und schwamm in 1:18,55 eine tolle neue Bestzeit.

Am Nachmittag standen dann die 200 m Strecken auf dem Programm. Den Anfang machten wieder die Rückenschwimmerinnen, da auf der Schmetterlingsstrecke kein Mädchen aus Niedersachsen am Start war. Hier konnten sich alle drei Mädchen deutlich verbessern. Hanna Lemmermann verbesserte ihre bisherige Bestzeit um drei Sekunden und schlug nach 2:52,92 auf Platz 18 an. Platz 21 gab es für eine vier Sekunden schnellere Zeit von Nantke Aden in 2:55,02 und sogar fünf Sekunden schneller als bisher war Katharina Scholz in 2:59,87. Über 200 m Brust waren Emelie Marie Maßberg und Cecilie von Klaeden am Start und auch hier gab es neue Bestzeiten. Sehr gut waren dann erneut die Freistilschwimmerinnen. Mia Fabienne konnte sich auf der 200 m Strecke erneut deutlich verbessern und schlug in 2:24,47 wieder auf Platz 2 an. Gleich dahinter auf Platz 3 war Imke Aden, die ebenfalls mit Bestzeit von 2:27,23 unterwegs war. In 2:29,18 konnte auch Yosefina Deneff sich weit nach vorne schwimmen und schlug auf Platz 5 an.

Bei den Jungen begann Leon Maurice Waldeck mit den 200 m Schmetterling und schwamm in 2:55,41 auf Platz 8 unter den 16 Startern. Gleich um satte fünf Sekunden verbesserte dann Lorenz Müller seine bisherige Bestzeit über 200 m Rücken auf 2:49,20 und kam auf Platz 15. Bei den Kraulschwimmern war Niklas Assauer mit Platz 12 und neuer Bestzeit von 2:31,42 am weitesten vorne.

Morgen gibt es dann die abschießenden 200 m Lagen für unsere Mehrkämpfer. Wir drücken Euch die Daumen für weitere tolle Bestzeiten und Platzierungen.  

Zurück