• darkblurbg
    Der LSN stellt sich vor
    Hier finden Sie die wichtigsten Informationen
    über den Landesschwimmverband Niedersachsen.
  • darkblurbg
    Schwimmen
    Die Schwimmer in unseren Landeskadern
    nehmen regelmäßig an deutschen, sowie
    internationalen Meisterschaften teil
  • darkblurbg
    Wasserball
    Die niedersächsischen Wasserballvereine
    konnten in der Vergangenheit national
    und international große Erfolge feiern.
  • darkblurbg
    Breiten- und Leistungssport
    Wir bilden qualifizierte C- und B- Lizenztrainer*innen aus.
    Ein vollumfängliches Fortbildungsangebot gehört ebenso dazu.

Levin Peschlow bei der JEM erfolgreich

Erstellt von Lars Schwarz | | Startseite

Nach seiner Bronzemedaille bei den deutschen Meisterschaften startete der Schwimmer vom TUS Zeeven über 800 m und 1500 m Freistil in Rom.

Mit Levin Peschlow vom TUS Zeeven startete in der vergangenen Woche ein niedersächsischer Schwimmer bei der Jugendeuropameisterschaft in Rom. Zu den Meisterschaften in der italienischen Hauptstadt, die vom 6. bis 11. Juli stattfanden, schickte der DSV 28 Schwimmer und Schwimmerinnen seiner Nachwuchskader und rechnete sich mit dem Team einige Medaillenchancen aus, wie der Bundestrainer Nachwuchs Carsten Gooßes im Vorfeld verlauten ließ.

Peschlow ging nach seiner Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften über die 1500 m Freistil auch in Rom über diese Strecke an den Start. Auf der Langdistanz war er im letzten der drei Läufe gemeldet und erreichte dort in einer Zeit von 15:42,78 Minuten den sechsten Platz, was im Gesamtranking den zwölften Rang bedeutete.

Im späteren Wettkampfverlauf trat der Niedersachse am 10 Juli ebenfalls in den Vorläufen über die 800 m Distanz an. Hier schwamm Peschlow in einer Zeit von 8:06,92 Minuten erneut auf Rang sechs, was im Gesamtklassement den achten Platz und die Finalteilnahme bedeutete. Im Finale am Folgetag verbesserte Peschlow seine Zeit noch einmal und erreichte in einer persönlichen Bestzeit von 8:06,39 Minuten einen hervorragenden siebten Rang. Herzlichen Glückwunsch

Insgesamt beendete das deutsche Team die Meisterschaften mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille.

Zurück