• darkblurbg
    Der LSN stellt sich vor
    Hier finden Sie die wichtigsten Informationen
    über den Landesschwimmverband Niedersachsen.
  • darkblurbg
    Schwimmen
    Die Schwimmer in unseren Landeskadern
    nehmen regelmäßig an deutschen, sowie
    internationalen Meisterschaften teil
  • darkblurbg
    Wasserball
    Die niedersächsischen Wasserballvereine
    konnten in der Vergangenheit national
    und international große Erfolge feiern.

DM 2018 - Doppel-Gold für Angelina Köhler

Erstellt von Ute Sprecher | | Startseite

Letzter Tag in Berlin und diese letzte Chance eine Medaille zu gewinnen. nutzte Angelina Köhler (Hannover 96) gleich am frühen Morgen. Der Tag begann mit den schnellen 50 m Freistil und Angelina schwamm in 0:25,83 zu ihrem zweiten Juniorengold bei dieser Veranstaltung. Im offenen Feld bedeutete die Zeit Platz 4 und sie war eine von fünf Schwimmerinnen, die an diesem Vormittag eine 25iger Zeit schwamm und somit am Nachmittag im A-Finale beim Kampf um die Medaillen sicher dabei sein würde. Ebenfalls bei den Junioren am Start war Mira Förster, die mit ihrer Zeit von 0:27,79 Platz 14 belegte. Einen Platz dahinter lag Lena Brüggemann, die nach 0:27,97 anschlug. Leider keine Finalplätze konnten die männlichen Starter auf dieser Strecke erreichen. Jan-Luca Laubner landete bei den Junioren in 0:24,64 auf Platz 14. In der offenen Wertung musste man schon im Bereich der 22 Sekunden oder knappen 23 Sekunden am Ziel sein, um einen der begehrten Finalplätze zu erreichen. Jonas Bergmann schwamm in 0:23,75 auf Platz 24 und hatte damit noch das beste Ergebnis der niedersächsischen Schwimmer vorzuweisen. Noel de Geus finishte in 0:24,06 auf Platz 37 und Jörn Frerichs schlug nach 0:24,48 auf Platz 58, in einem Teilnehmerfeld von 85 Startern, an. Am Ende des Vormittags standen erneut Staffeln auf dem Programm, dieses Mal die 4 x 100 m Lagen. Bei den Damen am Start waren der TV Jahn Wolfsburg mit Platz 13 in 4:38,82, der SV Nienhagen in 4:47,58 auf Platz 19. Den 21. Platz gab es für die Mannschaft des Hannoverschen SV 1892 in 4:52,45 und nur einen Platz dahinter in 5:04,02 landete der TUS Clausthal-Zellerfeld. Sie stellten auch die einzige männliche niedersächsische Mannschaft in diesem Wettbewerb, die in 4:25,47 auf Platz 16 in der offenen Wertung schwamm. 

Das A-Finale über 50 m Freistil war gleich der erste Wettkampf nach der Mittagspause und hier ließ Angelina Köhler vom Start weg nichts anbrennen. Mit 0:25,42 holte sie sich auch in der offenen Wertung die Goldmedaille ab und ließ ihre Konkurrentinnen, die in 0:25,46 und 0:25,48 anschlugen hinter sich. Ein toller Erfolg für Angelina, die damit den Titel Internationale Deutsche Meisterin 2018 zu Recht trägt.

Für den Lauf über 1500 m Freistil in diesem letzten Abschnitt war noch Sven Schwarz gemeldet, der aber leider krankheitsbedingt absagen musste.

Damit ist die Berichterstattung von vier spannenden Tagen in Berlin bereits zu Ende. Es war eine lange Saison und jetzt kommt erstmal die wohlverdiente Sommerpause, bevor es mit den Vorbereitungen für die Kurzbahnsaison wieder losgeht.

Wir gratulieren allen LSN-Aktiven zu den erreichten Leistungen in Berlin und wünschen nun gute Erholung.

Alle Ergebnisse des 4. Tages sowie eine Gesamtübersicht aller LSN-Aktiven können den nachfolgenden Übersichten entnommen werden.

Zurück