Spendenschwimmen! Achtung es hat sich die IBAN geändert!

Bitte nutzen Sie die folgende IBAN: DE36 2519 3331 0015 1351 01

  • darkblurbg
    Der LSN stellt sich vor
    Hier finden Sie die wichtigsten Informationen
    über den Landesschwimmverband Niedersachsen.
  • darkblurbg
    Schwimmen
    Die Schwimmer in unseren Landeskadern
    nehmen regelmäßig an deutschen, sowie
    internationalen Meisterschaften teil
  • darkblurbg
    Wasserball
    Die niedersächsischen Wasserballvereine
    konnten in der Vergangenheit national
    und international große Erfolge feiern.
  • darkblurbg
    Breiten- und Leistungssport
    Wir bilden qualifizierte C- und B- Lizenztrainer*innen aus.
    Ein vollumfängliches Fortbildungsangebot gehört ebenso dazu.

Anfängerschwimmsymposium - ein voller Erfolg!

| Startseite

Symposien zum Thema Leistungssport gab es im LSN schon einige, die auch stets auf eine breite Resonanz trafen. Da in den letzten zwei Jahren das Thema Schwimmenlernen jedoch zunehmend in den Fokus der Aufmerksamkeit rückte, entschied sich der LSN in diesem Jahr zu einer Premiere: Ein Symposium zum Thema Anfängerschwimmen.

Merle Krückeberg und Gesa Fricke organisierten eine Veranstaltung, über die man heute sagen kann, dass in jedem Fall ein Bedarf zur Wiederholung besteht. Im Hörsaal des Landessportbundes Niedersachsen lauschten die mehr als 50 Teilnehmer/innen zunächst den Worten von Dr. Lilli Ahrendt. Die Dozentin der Sporthochschule Köln präsentierte innovative Praktiken zur Vermittlung der schwimmerischen Grundausbildung mittels eigens produzierter Videos und Schaubildern. Baggerschaufeln, Froschfüßen und Seerosen waren Worte, mit denen die Referentin vermittelte, wie sehr es in den Anfängen der Schwimmausbildung auf bildhafte Sprache und Schlüsselwörter ankommt.

Dass die Pandemie die Nachfrage nach Schwimmkursen explodieren ließ, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Über dieses Thema und die Relevanz der adäquaten Schwimmausbildung in der Schule referierte Vizepräsident Breitensport Matthias Michaelsen. Quintessenz seiner Worte: „Schwimmenlernen und lehren in Schule und Verein müssen künftig zusammenarbeiten und dürfen nicht mehr gegeneinander laufen“. Darüber hinaus berichtete Michaelsen über die Arbeit des LSN, die sich auf das Projekt Startklar in die Zukunft, im speziellen die ÜLAS Crashkurse und Niedersachsen lernt Schwimmen bezieht.

Mit einer technischen Herausforderung startete der nächste Vortrag zur schwimmerischen Ausbildung in der Grundschule. Sascha Bremsteller, Beauftragter für den Schulsport in der Region Hannover, präsentierte den Schulschwimmpass als neues Konzept zum Schwimmenlernen via Videoschalte, er selbst konnte leider nicht vor Ort sein.

Mit dem Mini Schwimmabzeichen unterstützt der LSN die ersten Schritte zum sicheren Schwimmen/ Erlernen der Wassersicherheit in Kindergarten und Verein. Hier geht es vor allem um den ersten Kontakt mit Wasser und die Wassergewöhnung. Dieses Konzept stellte Sportwissenschaftler Jan Schalla vor und gab einen Einblick in die Arbeit der Schwimmschulen.

Als vorletzter Programmpunkt war Ewald Brüggemann vom DJK Franz Sales Haus e. V. vorgesehen, er referierte über Inklusion im Sport und gab einen Einblick in das Inklusive Anfängerschwimmen. Besondere Themen waren hier verschiedene mit Handicap.

Zum Abschluss des Lehrgangs diskutierten Dennis Yaghobi, Denise De Vries, Gesa Fricke (Moderatorin) und Ewald Brüggemann in einer offenen Podiumsdiskussion mit den Teilnehmer*innen über das Anfängerschwimmen und identifizierten zwei hauptsächliche Probleme in der Arbeit der Vereine. Einerseits mangelt es trotz der ÜLAS Crashkurse weiterhin an Personal in Schulen, Vereinen und Bädern. Zweites großes Problem ist die Knappheit an infrastruktureller Ausstattung. Von maroden Bädern und zu wenig Wasserzeiten, um die Nachfrage zu bewerkstelligen, war die Rede.

Hoch zufrieden zeigten sich die Teilnehmer/innen nach Ende der Lehrveranstaltung. Präsident Wolfgang Hein fand im Nachgang passende Worte: „Die wichtigen Eckpunkte der Schwimmausbildung wurden sehr gut aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet, ich bin sehr glücklich über diese neue Veranstaltung im LSN“.

Zurück