White Sharks erneut Sieger der U18-Bundesliga - Finalturnier in Hannover

Erstellt von Wolfgang Philipps | | Startseite

Die Wasserballer der White Sharks Hannover haben in der U18-Bundesliga vor heimischer Kulisse ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigt. Nach siebenmonatiger Spielpause siegten der LSN-Vertreter bei der kurzfristig auf drei Teams und nur zwei Spiele geschrumpften Endrunde im Halbfinale mit 8:5 gegen den SSV Esslingen und setzte sich im Finale mit 10:5 gegen den Rundenvierten ASC Duisburg durch.

 

Im Gegensatz zu dem unter der Woche abgesagten Auftaktturnier der deutschen Frauenmeisterschaft kam die Endrunde des männlichen U18-Nachwuchses zur Austragung, jedoch war nach einem positiven Coronatest bei einem Spieler das aussichtsreiche Team der Wasserfreunde Spandau 04 kampflos ausgeschieden, das in den Rundenspielen noch knapp vor den White Sharks gelegen hatte. Es war der erste positive Fall im deutschen Wasserball seit der Wiederaufnahme des nationalen Spielbetriebs im August. Auch die Endrunde hatte zunächst in Berlin stattfinden sollen, war aufgrund der gestiegenen Inzidenzzahl in der Bundeshauptstadt von über 50 Fällen bereits im Vorfeld nach Hannover verlegt worden.

 

In dem zunächst sehr torarmen Finale hatten die White Sharks beim Seitenwechsel nur knapp mit 3:2 geführt, wobei Duisburg beim 1:1 und 2:2 jeweils der Gleichstand gelungen war. Nach der Pause legten die Spieler von Trainer Jobst Lange dann allerdings im dritten Viertel (5:1) einen 4:0-Lauf hin und zogen im Schlussabschnitt dann sogar auf 9:3 (26.) davon. Beim Sieger kamen Philip Portisch und Steffen Hülshoff auf jeweils drei Treffer.

 

Die Titelpartie entbehrte nicht der Parallelen zum verbliebenen Halbfinalduell des Sonnabends: Hier hatte der SSV Esslingen gegen den späteren Meister White Sharks nach einem 3:3-Gleichstand beim Seitenwechsel sogar kurzzeitig mit 4:3 (18.) geführt, allerdings drehten die Niedersachsen mit einem 5:1-Lauf die Partie. Hier verzeichnete Hannovers Niclas Schipper am Ende drei Treffer. Für Esslingen war damit das Turnier vorbei, kam jedoch dieser kampflos in den Genuss der Bronzemedaille.

 

Wie schon zwei Wochen zuvor bei der Endrunde des deutschen Pokalwettbewerbs der U12-Junioren in Stuttgart kam auch die nationale U18-Entscheidung komplett ohne Zuschauer zur Austragung. Ähnlich wie zuvor der SV Cannstatt boten die White Sharks aus der Schwimmhalle des Sportleistungszentrums jedoch einen Livestream der Partien. Auch bei den parallel laufenden Vorrunden der deutschen U14-Meisterschaften waren die Teams komplett unter sich geblieben.

Sonnabend, den 17. Oktober 2020

16:30 White Sharks Hannover – SSV Esslingen 8:5 (2:1, 1:2, 2:1, 3:1) – Halbfinale

Sonntag, den 18. Oktober 2020

12:30 ASC Duisburg – White Sharks Hannover 5:10 (1:1, 1:2, 1:5, 2:2) – Finale

Spielstätte: Sportleistungszentrum, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2a, 30169 Hannover (ohne Zuschauer!)

Deutscher Meister 2020

White Sharks Hannover: Felix Benke, Aust, Ben Frederik, Niclas Schipper, Finn Grosse, Linus Schütze, Marius Greiner, Finn Rotermund, Philip Portisch, Henri Riehn, Lajos Lautenbach, Steffen Hülshoff, Jasper Wiegmann, Lucca Alexander Heinrich und Henry Bock. Trainer: Jobst Lange. Betreuer: Philipp Rotermund

 

 

 

 

 

 

Zurück