Weihnachtsgrüße 2020

| Startseite

Liebe LSN-Mitglieder,

dieses Jahr war in jeder Hinsicht besonders. Dass ein Virus unsere Welt derart lahmlegen könnte, hatte sich wohl kaum jemand vorstellen können. Viele Menschen werden mit den gesundheitlichen aber auch wirtschaftlichen Folgen dieser Pandemie noch lange zu kämpfen haben. Die Gesellschaft wird sich vermutlich durch diese Zeit verändern. Mit Abstand und auf Distanz. Auch wenn uns das Thema in 2021 noch stark beschäftigen wird, hoffen wir im LSN auf positivere Nachrichten und bessere Perspektiven für den Schwimmsport. 

Corona hatte natürlich erhebliche Auswirkungen auf die Schwimmwelt, auch bei uns in Niedersachen. Zu Beginn des Jahres schien alles noch nach Plan zu laufen. Uns wurde in Aussicht gestellt, dass Hannover als Bundesstützpunkt Schwimmen 2021 vorgeschlagen wird. Auch die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele unserer Schwimmerinnen und Schwimmer sowie Wasserballer, ließ uns positiv auf das Großereignis 2020 hoffen.

Mit dem ersten Lockdown war dann alles anders. Unsere Prioritäten haben sich komplett verschoben und wie sooft merkt man erst was einem fehlt, wenn es nicht mehr zugänglich ist.

Auf einmal gab es keine Möglichkeit mehr den Schwimmsport auszuüben und auch das Aus- und Fortbildungsangebot musste komplett angepasst werden. Sobald wie möglich führten die Vereine und auch die Landestrainer Landtraining unter anderem mit Videokonferenzen durch. Mit den ersten Hygienekonzepten gelang es dann einigen Vereinen wieder – unter ganz anderen Bedingungen – das Training aufzunehmen und auch unser Team in der Ausbildung hat es den angehenden Trainern und Trainerinnen ermöglicht, trotzdem ihre Lizenzen abzuschließen oder zu verlängern.

Dennoch mussten wir feststellen, dass nicht alle Badbetreiber unseren Vereinen die Chance gegeben haben, wieder ins Wasser zu gehen. Auch Gespräche oder Kontaktaufnahmen zu unterschiedlichsten Ansprechpartnern haben da nicht weitergeholfen.  

Nun zum Ende des Jahres haben wissenschaftliche Studien gezeigt, dass im Rahmen eines strukturierten Schwimmtrainings- und Ausbildungsbetriebes, der bei Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln das Ansteckungsrisiko minimiert, kein höheres Ansteckungsrisiko besteht. Im Gegenteil, durch das tägliche Desinfizieren des Nasen- Mund-Rachenraums mit Chlorwasser könnten die Schwimmer sogar einen verbesserten Schutz vor einer Covid-19 Infektion haben. 

Mit diesen Erkenntnissen wird es für den LSN im nächsten Jahr darum gehen, dass das Schwimmen in nahezu allen Schwimmbädern wieder möglich wird und dass vor allem auch die Schwimmausbildung intensiv vorangetrieben wird, denn wir befürchten, dass fast ein ganzes Jahr der Anfänger-Schwimmunterricht ausgefallen und damit das sichere Schwimmen in noch weitere Ferne gerückt ist.

Ausgefallen sind ebenfalls fast alle Landesmeisterschaften. Wir hatten berechtigte Hoffnung, dass im Herbst wieder Landesmeisterschaften in angepasster Form stattfinden können, da die Hygienekonzepte mit der Stadt Hannover abgestimmt waren und auch die Bezirksmeisterschaften gezeigt haben, dass die Konzepte funktionieren und unsere Sportler*innen sich messen wollen. Leider kam uns der Lockdown light dazwischen. Dennoch möchte ich den Mitgliedern des Fachausschusses Schwimmen meinen Dank für deren Einsatz in dieser Zeit aussprechen. Ohne dieses Team wäre sicherlich auch der Sommer-Cup nicht zu Stande gekommen. 

Durch den zweiten Ausfall der Landesmeisterschaften mussten die Haushaltspläne des LSN erneut angepasst und alle Möglichkeiten geprüft werden, damit der Ausfall von knapp 100.000 Euro an Meldegeldern aufgefangen werden kann. Unter anderem musste daher ein Teil unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für 4 Monate in die Kurzarbeit. Diese schwierige Phase haben wir mit der Unterstützung des kompletten haupt- und ehrenamtlichen Teams gut gemeistert. 

Im Namen des Präsidiums möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Menschen, die sich in diesem speziellen Jahr für den Wassersport eingesetzt haben, bedanken. Ich wünsche Euch/Ihnen nun Zeit zum Durchatmen, ein entspanntes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.  

Bleibt gesund und erhaltet euren Optimismus!

Wolfgang Hein (LSN Präsident)

Zurück