Wasserballer gehen als Dritter in die K.o.-Phase

Erstellt von Wolfgang Philipps | | Berichte/News/Termine

Einen gebrauchten Tag erlebten Deutschlands Wasserballer im letzten Vorrundenauftritt bei den U17-Europameisterschaften in Gzira (Malta). Nach einen verpatzten Auftakt unterlag der DSV-Auswahl der Jahrgänge 2004 und jünger gegen den Nachwuchs des amtierenden Männer-Europameisters Ungarn gleich mit 5:13 (1:4, 3:3, 0:5, 1:1) und belegte damit nur den dritten Platz in der Gruppe C, nachdem es tags zuvor eine denkbar knappe 8:9-Niederlage gegen Russland gegeben hatte. In den Überkreuzduellen des "halbierten" Achtelfinales trifft die DSV-Auswahl am morgigen Mittwoch von 10:30 Uhr an auf die Niederlande, die bei den diesjährigen Titelkämpfen in der Gruppe A bereits für einige Furore gesorgt hat.

 

Den Einzug in die K.o.-Phase hatte die deutsche Mannschaft bereits vor der Ungarn-Partie sicher gehabt, doch beim einem Sieg mit einem Tor (dann Platz zwei) oder gar zwei Toren (Rang eins) wäre auch noch oben etwas drin gewesen, Derartige Überlegungen waren bereits im ersten Spielviertel schon so gut wie Makulatur. Ungarn traf bereits mit den ersten vier Angriffen der Partie dreimal, und die DSV-Auswahl bekam anders als am Tag zuvor gegen Russland auch im weiteren Spielverlauf nie wirklich einen Zugriff auf die Begegnung.

 

Im zweiten Abschnitt kam Deutschland kurzzeitig auf 4:6 (14.) heran, fiel dann aber nach sieben Gegentreffern in Serie bis 4:13 (27.) zurück. Luk Jäschke traf noch zum 5:13-Endstand, doch es blieb der einzige deutsche Torerfolg nach dem Seitenwechsel. Das Resultat war am Ende nachrangig, doch gelang der DSV-Auswahl heute über die gesamte Partie spielerisch insgesamt nur wenig Zählbares. so dass es für den weiteren Turnierverlauf einer deutlichen Steigerung bedarf. 

 

Die Steigerung ist bereits am Mittwochvormittag gefordert: Dann muss die mit fünf Aktiven des LSN-Vertreters White Sharks Hannover angereiste DSV-Auswahl im Duell der Gruppenzweiten gegen jeweils einen -dritten im direkten Vergleich gegen den die Niederlande um den Viertelfinaleinzug kämpfen. Die LEN bietet unter www.len.eu/?p=18278 erneut einen Livestream dieser und aller weiteren Begegnungen. 

 

 

 

 

U17-Europameisterschaften 2021 in Gzira (Malta)

 

Gruppe C, 3. Spieltag

 

Deutschland - Ungarn 5:13 (1:4, 3:3, 0:5, 1:1) 

 

Deutschland: Max Spittank – Finn Grosse, Finn Taubert, Sascha Wolf, Cesare Karl Mancini 1, Emmanouil Petikis, Jasper Wiegmann, Till Hoffmann, Luk Jäschke 1, Mark Dyck 1, Jermaine Krannich, Robin Rehm 2 und Phil Dörrenhaus. Trainer: Milos Sekulic

 

Persönliche Fehler: 6/5

 

 

 

 

Resultate 3. Spieltag (Vorrunde, 3. Spieltag)

 

Dienstag, den 14. September 2021

09:00 (D) Serbien – Griechenland 9:8 (2:2, 2:1, 3:4, 2:1)

10:20 (B) Kroatien – Rumänien 10:5 (2:1, 1:1, 4:2, 3:1)

11:40 (A) Montenegro – Italien 9:9 (3:1, 2:3, 2:3, 2:2)

13:00 (C) Ungarn – Deutschland 5:13 (1:4, 3:3, 0:5, 1:1) 

15:00 (A) Niederlande – Ukraine 18:4 (3:0, 5:0, 3:3, 7:1)

16:20 (C) Russland – Weißrussland 16:7 (4:0, 4:1, 5:2, 3:4)

17:40 (D) Georgien – Türkei 12:10 (3:3, 2:2, 3:2, 4:3)

19:00 (B) Malta – Spanien 10:16 (5:3, 1:2, 3:5, 1:6)

 

 

 

 

Kommende Spiele 4.Spieltag (Überkreuz- und Platzierungsspiele)

 

Mittwoch, den 15. September 2021

09:00 Ukraine – Weißrussland – Plätze 13 – 16

10:30 Niederlande – Deutschland – Überkreuzduelle

12:00 Russland – Italien – Überkreuzduelle

16:00 Kroatien – Georgien – Überkreuzduelle

17:30 Griechenland – Rumänien – Überkreuzduelle

19:00 Malta – Türkei – Plätze 13 – 16

 

Spielstätte: Tal-Qroqq Sport Complex, Trig Maria Teresa Spinelli, Gzira 1712, Malta

 

Livestream: www.len.eu/?p=18278

Zurück