TW Trophy in Hannover

Erstellt von Lars Schwarz | | Berichte/News/Termine

Vier Tage lang haben sich die U15 Mannschaften aus Cannstatt, Nürnberg, Niedersachsen und Istanbul im Sportleistungszentrum Hannover gemessen.

Den Auftakt machte wie üblich der Gastgeber. Die Mannschaft von Vuk Vuksanovic nahm es am Donnerstag Nachmittag zuerst mit Istanbul auf, schon dort zeigte sich, wer der große Turnierfavorit ist. Die Mannschaft von Galatasaray gewann gegen den Gastgeber am Ende nahezu ungefährdet mit 11:4. Im zweiten Spiel des Tages sollte sich dann eine ähnliche Tendenz zeigen. Die Jungs des SV Cannstatt trafen auf die Mannschaft aus Nürnberg und siegten klar mit 7:3.

Das war es dann auch schon gewesen von Tag 1, an dessen Vormittag die Mannschaften in Hannover eintrafen. In den Folgetagen sollte es zumeist für jede Mannschaft zwei Spiele geben.

Der zweite Turniertag startete mit dem Aufeinandertreffen der Favoriten aus Cannstatt und Istanbul. Am Ende sollte das ausgeglichene Spiel Unentschieden enden, die Heimmannschaft konnte sich kurz darauf gegen Nürnberg mit 12:7 durchsetzen. Zum Abschluss der Gruppenphase begegneten sich am Nachmittag Nürnberg und Galatasaray, hier folgte ein ungefährdeter 15:5 Kantersieg der Mannschaft aus der Türkei. Ausgeglichener ging es beim Spiel Cannstatt gegen den LSN zu, beiden Mannschaften trennten sich 10:10-Unentschieden.

Schließlich ging es am Samstag Vormittag in die Halbfinals, wo die selben Begegnungen noch einmal ausgespielt wurden. Istanbul siegte erneut klar mit 13:5 gegen Nürnberg, während die Mannschaft von Vuk Vuksanovic das Spiel gegen Cannstatt mit 7:9 verloren

Für den letzten Turniertag bedeutete das ein Spiel zwischen Nürnberg und dem LSN um Platz 3 und das Finale zwischen Cannstatt und Galatasaray im Finale.

Nürnberg konnte den Hausherren dabei starke Paroli bieten, über 3:1, 4:3 und 5:5 ging es ins letzte Viertel, wo keine Mannschaft die Oberhand behielt. Es folgte also ein Penalty-Shoot-Out, bei dem drei Schützen jeder Mannschaft antraten. Als Trumph auf Seiten der Niedersachsen stellte sich hier Torhüter Eric Heinrich heraus, der beide Duelle mit den Nürnberger Schützen für sich entschied. Durch zwei Treffer der eigenen Schützen gewann der Gastgeber dieses Duell und sicherte sich die Bronze Medaille.

Im Finale wartete dann ein hochklassiges Spiel auf die Zuschauer im Sportleistungszentrum Hannover. Nach einem Blitzstart der türkischen Mannschaft, die das erste Viertel mit 6:2 für sich entschied, kämpfte sich Cannstatt über die verbleibende Spielzeit doch noch einmal heran. Über 6:8 und 8:9, gelang dem Team im letzten Viertel noch der Ausgleich. Die Entscheidung um den Titel musste also wieder im Penalty-Shoot-Out fallen. Dies bot nun deutlich mehr Spannung, gaben sich die ersten acht Schützen doch keine Blöße und verwandelten allesamt. Nach einem Fehlwurf der Cannstätter hatten es die Istanbuler selbst in der Hand, erzielten den Siegtreffer und sicherten sich die TW Trophy. 

Zurück