Schneller Nachwuchs bei den Landesjahrgangsmeisterschaften 2019

Erstellt von Ute Sprecher | | Startseite

Landesjahrgangsmeisterschaften in Hannover = viele neue Bestzeiten und was sehr gut angekommen ist: neue Medaillen.

Da kam es dann sogar vor, dass ein Bronzemedaillengewinner Jahrgang 2009 sich so über die Medaille freute, dass der Papa ihn für das Foto erst mal bitten musste, doch mal hochzuschauen. So verträumt und glücklich schaute er seine Medaille an.

90 Vereine hatten für die Landesjahrgangsmeisterschaften am letzten April-Wochenende 2019 insgesamt 2146 Meldungen abgegeben und sorgten damit für eine spannende Veranstaltung im Nachwuchsbereich des Landes Niedersachsen. Gut angenommen wurde von den Vereinen die neue Kombiwertung aus Mehrkampf und Einzelstarts. Dadurch konnten die Aktiven im Mehrkampf dabei sein und gleichzeitig auch bei den Einzelstarts mit auf dem Treppchen stehen.

Für unsere Vielseitigkeitstalente war dies eine Aufwertung ihrer Leistungen. Die umfangreichsten Medaillensammlungen legten sich an diesem Wochenende zwei Mädchen zu.

Lea-Sophie Bächler (Jahrgang 2007) war insgesamt acht Mal ganz oben auf dem Treppchen zu finden. Auf den Schmetterling- und Rückendistanzen war sie weder über 50, 100 noch 200 m zu schlagen. Dazu kamen dann noch die Medaillen über 100 m Brust und 200 m Lagen.

Die andere Allrounderin ist Mia Fabienne Ziesenis (2008). Mia legte sich ebenfalls acht neue Goldmedaillen zu. Bei ihr waren alle vier angebotenen Freistilstrecken von 50 bis 400 m dabei. Dazu dann noch die 100 und 200 m Rücken, 100 m Schmetterling und 200 m Lagen. Am Ende eines langen Wettkampfwochenendes gab es dann noch Medaillen Nr. 9 in Silber über 100 m Brust.

Auf allen Freistilstrecken war auch Daniel Olenberg (2007) nicht zu schlagen. Gold gab es auch hier über 50, 100, 200 und 400 m. Dazu dann noch alle Medaillen über 50, 100 m und 200 m Rücken, so dass Daniel am Ende des Wochenendes neben seinem Teamkameraden Ben Spuling (2008) zu der erfolgreichsten Medaillensammlern bei den jungen Männern gehörte. Ben brachte es ebenfalls auf sieben Medaillen und war auch über 50, 100 und 200 m Rücken erfolgreich. Seine Vielseitigkeit bewies er dann mit den weiteren Medaillen über 50 und 100 m Brust, 50 Freistil und 200 m Lagen.

Im jüngsten Jahrgang an diesem Wochenende machte Victoria Just (2009) auf sich aufmerksam. 6 Medaillen in der Farbe Gold sollten es am Ende geworden sein und auch bei ihr war mit 50, 100 und 200 m Brust, sowie 100 m Rücken, 100 m Schmetterling und 200 m Lagen von allen Lagen was dabei.

Aufgrund der vielen guten Leistungen ist es nicht möglich alle einzeln zu erwähnen. Einen schönen Überblick erhält man mit dem Medaillenspiegel, der die Plätze 1 bis 10 enthält.

Zwei Tage mit spannenden Wettkämpfen waren nur möglich mit einem gut funktionierenden Kampfrichterteam. Vielen Dank für Euren Einsatz an diesem Wochenende. Wir bedanken uns ebenfalls beim engagierten Team von Hannover 96 für die Ausrichtung dieser Landesjahrgangsmeisterschaft im Stadionbad in Hannover.

Zurück