Ostern auf Kreta

Erstellt von Lars Schwarz | | Startseite

Die Trainingsgruppe von Marc Wewstädt hat sich über Ostern ins Trainingslager begeben. Ziel der Gruppe war die griechische Insel Kreta.

Ein wenig olympische Luft durften die Schwimmer/innen von Marc Wewstädt auf Kreta schnuppern. Vom 10.04. bis zum 22.04. verbrachte die Gruppe unter anderem die Ostertage auf der Insel Kreta. Das Hotel, indem die Niedersachsen untergebracht waren lag dabei fußläufig zum olympischen Schwimmbecken, wo die Trainingseinheiten stattfanden. "Die Unterkunft war optimal, wir hatten Zimmer direkt am olympischen Pool, sodass die Wege kurz waren. Das Essen ließ keine Wünsche offen und auch das Wetter erlaubte uns, unsere Trainingseinheiten wie geplant umsetzen zu können.Die Bedingungen waren wirklich sehr gut" so Trainer Marc Wewstädt.

In den 12 Tagen absolvierte die Gruppe ganze 19 Trainingseinheiten, wobei drei Nachmittage zur freien Verfügung geplant waren. Auch das Sightseeing durfte natürlich nicht zu kurz kommen, einen Tag besichtigten die Athlet/innen Agios Nikolaos, eine sehenswürdige Hafenstadt mit Einkaufsmöglichkeiten.

Einzig die Rückreise nach Hannover gestaltete sich etwas schwierig, hatte sich der Flug doch auf den Abend verschoben, sodass die Gruppe erst in der Nacht von Freitag auf Samstag die Heimat erreichte.

Der Trainer zog dennoch ein positives Fazit: "Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Trainingslager. In unseren Einheiten konnten wir zudem ganze 1075 Kilometer sammeln, die natürlich den Menschen aus der Ukraine zu Gute kommen werden".

Zurück