Olympiateilnehmer Alaa Maso und Emil Guliyev zurück aus Tokio

| Startseite

Eine Abordnung seines Heimatvereines SGS Hannover ließ es sich am Montag Abend nicht nehmen, den Olympiateilnehmer Alaa Maso nach mehr als 27-stündiger Reise aus Tokio am Hauptbahnhof in Hannover im Empfang zu nehmen.

Alaa steig sichtlich erschöpft, aber auch sehr glücklich aus dem ICE, der ihn zusammen mit seinem Trainer Emil Guliyev vom Frankfurter Flughafen wieder nach Hause brachte. Der Rückflug startete in Tokio am Sonntag 22.30 Uhr Ortszeit (15.30 Uhr MESZ) und führte über 10 Stunden zunächst nach Doha/Katar, wo knapp fünf Stunden Aufenthalt zu überbrücken waren. Weiter ging es in 6 Stunden von Doha nach Frankfurt, wo nochmals etwa drei Stunden Wartezeit bis zur Zugabfahrt abgewartet werden mussten. Nach der Ankunft in Hannover freuten sich Alaa und Emil über den Empfang auf dem Bahnsteig, bevor die Heimreise angetreten wurde und nun Erholung ganz oben auf dem Programm steht.

Nochmals unsere herzlichen Glückwünsche an Beide zur Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio.

Zurück