Nachbericht zum Trainingslager auf Zypern

Erstellt von Sebastian Brandt |

Vom 17. Oktober bis zum 28. Oktober war eine kleine Gruppe aus 7 Sportlern und einem Trainer im Trainingslager auf Zypern. In Paphos fanden wir im Aliathon Resort unser vorrübergehendes zuhause. Hier wurden wir bestens versorgt. Zum Training mussten wir knappe 10 Minuten gehen. Hier fanden wir ein großes 10x50m Becken vor, dass wir in der ersten Einheit des Tages allein nutzen durften. Am Nachmittag trafen wir dort die ansässigen Vereine und konnten einige Erfahrungen mit Trainern und Sportlern austauschen. Wir wurden immer freundlich begrüßt. Wir konnten ihnen sogar unseren Musikgeschmack näherbringen.

Einen Ausflug haben wir am letzten freien Nachmittag auch noch unternommen: Es ging zum Felsen der Aphrodite. An diesem Felsen soll die Aphrodite das Land betreten haben. Zuallererst wurde der Felsen 3-mal umrundet. Diese Aufgabe war nicht ganz einfach, da hierfür geschwommen und über kleine Steine gelaufen werden musste. Allerdings ist die Belohnung, wenn man den Mythen glaubt, die ewige Liebe.

Insgesamt haben wir 18 Einheiten mit über 100 Kilometern im Wasser und vielen Landtrainingseinheiten mit Sprungkraft, Stabilisation und Krafttraining absolviert, damit die Sportler gut vorbereitet in die Saison starten können.

Zuletzt möchten wir uns bei Nicola Pritzsche, für die Organisation, Sylvia, für die Betreuung vor Ort und Tassos, für die unproblematische Trainingsdurchführung im Wasser bedanken.

Zurück