Ingrid Roskoschinski erhält die silberne Ehrennadel

Erstellt von Dennis Yaghobi | | Startseite

Die silberne LSN-Ehrennadel wurde beim Kreistag des Kreisschwimmverband Emsland in Hasellünne, für 10-Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit im Kreisverband, verlieren.

Es ist immer wieder erfreulich wenn der LSN die Nachfrage erhält, ob eine gewisse Persönlichkeit eine der begehrten LSN-Auszeichnungen erhalten darf.

Denn dies bedeutet, dass es Jemanden gibt mit mindestens 10 Jahren Verbandsarbeit, oder 15-Jahren aktiver Vereinsarbeit. In den heutigen, schnelllebigen Zeiten, kommt dies immer seltener vor.

Umso dankbarer sind wir als Verband denjenigen, welche sich über einen längeren Zeitraum die wichtigen ehrenamtlichen Vereinsarbeit mitgetragen haben. 

So wie die Meppenerin Ingrid Roskoschinski. Seit 10 Jahren ist sie bereits die Schatzmeisterin im Kreisschwimmverbandes Emsland. Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, da ihr KSV einer der größeren ist und somit auch größere Umsätze bewältigt werden. Zudem wird im Emsland die Nachwuchsförderung(eines der beständigsten Talentnester) sehr groß geschrieben, so dass auch hier die ein oder andere Extra-Buchung zu bewältigen ist. Ein weiterer Mehraufwand ist der Betrieb der kreiseigenen Zeitmessanlage, welchen Ingrid Roskoschinski ebenfalls verwaltet. 

 

Für Ihren dankenswerten Einsatz wurde Ingrid stellvertretend vom Vorsitzenden des Bezirksschwimmverbandes Weser-Ems, Michael Kropp, die LSN-Ehrenadel in Silber verliehen. 

 

In diesem Verbandstags-Jahr wird es noch weitere Ehrungen geben. Mal auf den bevorstehenden Bezirkstagen, oder auf dem am 18.05.2019 in Hildesheim stattfindenden Verbandstag.

Ob Jemand aus Eurem engeren Umfeld im Sinne der LSN-Ehrungsordnung die Voraussetzungen erfüllt mit einer Verdienst-, oder Ehrennadel ausgezeichnet zu werden, könnt ihr hier nachlesen:

 

www.lsn-info.de/media/Dokumente/Verband/Handbuch/Organisation/Ehrungsordnung2012.pdf

 

 

 

Zurück