Endlich Freizeit! - Ausflug zu den DM Schwimmen mit der LSN Jugend

| Berichte/News/Termine

Nach langer Zeit konnte die Schwimmjugend des LSN wieder eine Freizeit anbieten. In diesem Jahr besuchten wir die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in Berlin.

"Nah bei den Stars" - unter diesem Motto hätte wohl die diesjährige Sommerfreizeit der Schwimmjugend stehen können. Mit zehn Jugendlichen und vier Teamer*innen begab sich eine kleine Delegation des LSN in diesem Jahr vom 31.07. bis 04.08. nach Berlin, um dort die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen anzuschauen, die in diesem Jahr im Rahmen von "Die Finals" gemeinsam mit neun anderen Deutschen Meisterschaften am gleichen Wochenende in Berlin ausgerichtet wurden.

Nach unserer Ankunft am Mittwoch bei unserer Unterkunft galt es aber zunächst, in einer Stadtrallye unserer Bundeshauptstadt zu erkunden - per pedes ging es also zu den Hotspots Berlins: Fernsehturm, Potsdamer Platz, Reichstag, Siegessäule und einige mehr. In der Kleingruppe mussten die Teilnehmer*innen ein Quiz lösen, Orte finden oder ein Foto machen. Nach vier Stunden erschöpft traf sich die ganze Gruppe wieder gemeinsam zum Abendessen, wo bei Pizza und Nudeln Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht wurden - und mitunter auch von einigen Irrfahrten erzählt wurde, die bei vielen unterschiedlichen S-Bahn-Linien und Streckensperrungen wohl nur schwerlich ausbleiben.

Der Donnerstag startete sportlich: In einem JumpHouse konnten sich alle richtig gut austoben und ihr mitunter turnerisches Können auf vielen unterschiedlichen Trampolinen unter Beweis stellen. Ausgepowert ging es nach einer kurzen Pause weiter in die Innenstadt: Bei Madame Tussauds konnten die Wachsfiguren heutiger und damaliger Größen bestaunt werden, woran sich die Erkundung des Potsdamer Platzes anschloss.

Tags darauf waren die Kombinationsfähigkeiten aller gefragt: Eingesperrt in einem EscapeRoom mussten in Teamarbeit Rätsel gelöst, Hinweise gefunden und kombiniert werden: Gruppe 1 hatte die Aufgabe, gemeinsam und gegen die Zeit aus einem Gefängnis auszubrechen, während die zweite Gruppe in eine WG einbrechen musste, um dort erst zu Verbrechern zu werden. Nach einer Stunde in den großartig gestalteten Rätselräumen waren alle Teilnehmer*innen und Teamer*innen aus dem Raum entkommen - ein reger Austausch über die unterschiedlichen Rätsel begleitete uns auf dem Weg zurück ins Hostel. Zeit zum Ausruhen blieb aber auch an diesem Tag nicht und so brachen wir direkt auf zum Zoologischen Garten. Dort sahen wir große und kleine, faule und umtriebige Tiere und konnten sogar bei einigen Tierfütterungen dabei sein. Leider wurde unser Besuch jäh durch einen starken Regenschauer unterbrochen, der dafür sorgte, dass wir nach kurzem Ausharren unter sicherem Unterstand oder im großen Aquarium uns durchnässt am Treffpunkt wiedersahen.

Am Samstag war es dann so weit: Wir besuchten den Vorlauf- und Finalabschnitt der Deutschen Meisterschaften im Schwimmen. Neben den Starts der großen Stars aus Gwangju wie Sarah Köhler oder Florian Wellbrock konnten wir aber auch bei einer Autogrammstunde die aktuelle Spitze des deutschen Schwimmsports ganz nah erleben. Mit Autogrammen und Selfies von Marius Kusch, Poul Zellmann und Jacob Heidtmann und Eindrücken von der großen Schwimmhalle, die einige Teilnehmer*innen das erste Mal von innen sahen, waren wir auch abends noch bei Schnitzel und Pommes ganz begeistert von dieser Veranstaltung.

Erschöpft, aber glücklich hieß es am Sonntag Abschied nehmen: Von Berlin, aber auch von einer Gruppe, die in wenigen Tagen viel erlebt hat und viel Spaß hatte. Ein großes Dankeschön geht an die Teamer*innen Jannik, Tina, Verena und Michel für die tolle Zeit, die sie ermöglicht haben. Aufgrund der positiven Resonanz aller Teilnehmer*innen stand schon im Zug Richtung Hannover fest: Wir kommen im nächsten Jahr wieder! Vom 30.04. bis 03.05.2020 wird die Schwimmjugend wieder eine Fahrt zu den Deutschen Meisterschaften nach Berlin anbieten. Infos dazu folgen in den nächsten Monaten.

Zurück