DM Tag 2 - Sven Schwarz ist Deutscher Meister

Erstellt von Ute Sprecher | | Startseite

Über 800 m Freistil war Sven (2002) gestern im schnellsten Zeitlauf am Start. Über die ersten 400 m war er noch schön eingebettet in ein schnelles Viererteam, welches von Anfang an den Lauf dominierte. Doch schon ab Meter 500 konnte Sven sich immer deutlicher von seinen Verfolgern absetzen und blieb pro Bahn unter der 30 Sekundenmarke. Zum Ende hin hatte er einen deutlichen Vorsprung von über 3 Sekunden und wurde in 7:52,02 verdient Deutscher Meister über 800 m Freistil.  Mit dieser Zeit pulverisierte er den bisherigen Altersklassenrekord für 19-jährige, der seit Dezember 2020 bei 7:57,07 stand.

Mit vielen Finalteilnahmen erfüllten die LSN Schwimmer an diesem Freitag auch den Wunsch des Landestrainers Emil Guliyev. Den Anfang machte gleich Philipp Brandt (1999), der über 100 m Brust in 1:01,47 ins A-Finale schwamm. Dort konnte er seinen erst im April aufgestellten Landesrekord von 1:01,03 erneut deutlich verbessern und schwamm in 1:00,60 zu einem neuen Landesrekord und auf einen tollen Platz 4. Ebenfalls in diesem A-Finale dabei war Yannis Hein (2000), der seine bisherige Bestzeit um fast zwei Sekunden unterbot und in 1:02,83 anschlug. Im Finale konnte er sich hier nochmal steigern und beendete das Rennen in 1:02,65 auf Platz 8. Auch über 100 m Brust am Start war Finn Bölck (2002). Im B-Finale blieb er in 1:04,95 nur knapp über seiner Bestzeit von 1:04,92 und beendete den Lauf auf Platz 16. Die 100 m Brust Finals gingen mit den Damen zu Ende und hier war Malin Grosse (2002) im B-Finale am Start. Ihre bisherige Bestzeit von 1:12,23 konnte sie nach zwei 100 m Rennen auf 1:11,99 und dann auf 1:11,67 verbessern.

Neben Sven Schwarz waren noch vier weitere LSN Aktive auf der langen 800 m-Strecke unterwegs. Levin Perschlow (2004) schwamm mit neuer Bestzeit von 8:13,08 auf einen tollen Platz 7. Markus Kriks (2002) beendete sein Rennen auf Platz 10 mit einer Zeit von 8:21,48. Mit einer um über 4 Sekunden verbesserten Zeit von 8:30,05 erreichte Magnus Danz (2004) Platz 15. Jan Scholz (2003) erreichte in 8:42,04 Platz 18.

Herzlichen Glückwunsch an alle LSN Sportler zu diesen tollen Erfolgen am Tag 2 der DM in Berlin.

Zurück