Die Ausbildung im vollen Gange

Erstellt von Lars Schwarz | | Startseite

Ohne Trainer/innen und Übungsleiter/innen kein Breiten- und auch kein Leistungssport.

Diese relativ einfache Formel beschreibt die Wichtigkeit der Aus- und Weiterbildung von Schwimmtrainer/innen schon sehr gut und ist auch der Grund dafür, dass diese im LSN mittlerweile auf Hochtouren läuft. 

An zwei Wochenenden wurden Übungsleiter/innen in vier Lehrgängen mit den verschiedensten Themen weitergebildet. 

An den Grundlagen des Schwimmtrainings hinsichtlich koordinativer und konditioneller Fähigkeiten sowie den Themen Sportverletzungen und Integration im und durch Sport wurde am 25.09.21 in Präsenz gearbeitet. Die Fortsetzung dieses Seminars lief am Folgetag online ab, hier ging es vor allem um Ernährung und Doping.

All diese Themen gingen als Weiterführung des Aufbaulehrgangs 3A, welcher bereits Mitte September stattfand, über die Bühne.

Von Montag 27.09. bis Donnerstag 30.09. zog sich dann der Trainer C Abschlusslehrgang Breitensport Schwimmen, Profil Erwachsene und Ältere. Hier ging es bereits Montag von 10:00 bis 20:00 Uhr um Themen wie Didaktik und die Rolle des Trainers. Am zweiten Lehrgangstag nahmen Gesa Fricke und Till Siekmann-Fuß nun unter anderem physiologische Veränderungen im Erwachsenenalter unter die Lupe und besprachen die Einflüsse des Schwimmtrainings darauf. Über weiter spannende Themen, wie Ernährung und die Vermittlung der Grundfertigkeiten im Wasser, wurden die Teilnehmer/innen auch selbst in Praxisblöcken im AquaLaatzium aktiv. Den Donnerstag prägten gesundheitsorientiertes Schwimmen und koordinative Schulung im Alter. Vom 29.09.-01.10.2021 fand zusätzlich die Zusatzqualifikation Bewegungsraum Wasser statt. Dort ging es Schwerpunktmäßig um Aquagymnastik und Aquafitness. Am Ende wurden die Zertifikate für die Masterprogramme verteilt.

Am vergangenen Wochenende wurde es für die angehenden Trainer/innen dann schon in der Fortbildung 4 in Hannover spezieller. Mithilfe der Mischung aus Theorie und Praxis vermittelte Max Kofler die Strategie des Ultra-Short-Race-Pace Trainings, welches das Schwimmtraining in Wettkampfgeschwindigkeit meint und Übungen zur Verbesserung der Schwimmtechnik weitestgehend außen vor lässt. Am Sonntag wurde es bei Frau Dr. Lena Tessmer mit dem Thema Sportpsychologie ein wenig theoretischer, wobei nach dem Mittagessen die Talententwicklung im Schwimmsport mit Neureferentin Hannah Ney im Vordergrund stand.   

Kommenden Sonntag startet unser Leistungssportsymposium. Anschließend beginnt am Montag, 18.10.21 der Abschlusslehrgang Leistungssport Schwimmen sowie am 20.10.21 der Abschlusslehrgang Breitensport Schwimmen, Profil Kinder und Jugendliche.

Die Wasserballer unter uns dürfen sich am 30.-31.10.21 auf die Wasserballfortbildung freuen.

Zurück