Auswirkungen des erneuten Lockdowns auf den niedersächsischen Schwimmsport

Erstellt von Dennis Yaghobi | | Startseite

Auch im neuen Jahr 2021 hat uns Wassersportlern die Corona-Pandemie und der damit verbundene Lockdown „das Wasser aus den Becken“ gelassen.

Der Radiosender NDR 1 Niedersachsen, hat dies erneut zum Anlass genommen, um unter anderem mit unserem LSN-Präsidenten Wolfgang Hein über die aktuelle Situation und die daraus möglicherweise resultierenden Konsequenzen zu sprechen.

Weitere geladene Gäste waren der LSB-Vorstandsvorsitzender Reinhard Rawe und der HVN-Geschäftsführer Markus Ernst.

In dem Gespräch konnte eindringlich darauf aufmerksam gemacht werden, dass speziell unsere LSN-Mitglieder davon abhängig sind, dass Kommunen oder private Betreiber ihre Schwimmbäder wieder öffnen, da die meisten Vereine keine eigenen Trainingsflächen betreiben.

Dies hat extreme Auswirkungen auf die ohnehin schon problematische Nichtschwimmersituation. Für die Zukunft bedeutet dies zwangsläufig auch für den LSN und seine Vereine, verstärkt ein Augenmerk auf die Nichtschwimmerausbildung zu legen.

 

Den ganzen Talk gibt es hier auf den Seiten des NDR zum Anhören und herunterladen:

 

https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/podcast4338.html

Zurück