Alaa Maso auf dem Weg nach Tokio

Erstellt von Emil Guliyev | | Startseite

Ab 12.07.21 trafen sich alle 29 Refugee Olympic Athleten aus 13 Ländern, die sich für Tokio qualifiziert haben, in Doha. Wir wurden im Hotel Torch untergebracht und dürfen am Aspire Dome einmal am Tag unsere Trainingseinheiten absolvieren.

Neben täglichen Corona PCR Test und Interviews für die Presse haben wir zwei Mal am Tag an den Sitzungen teilgenommen, wo uns die wichtige Informationen über die Reise-und Anreisebestimmungen und Corona Auflagen an den Aufenthaltsorten in Waseda University Kollege und in Olympische Village in Tokio mitgeteilt wurden.

Leider hatte uns kurz vor Abreise vom Hotel zum Flughafen eine schlechte Nachricht erreicht. Ein Mitglied der Mannschaft wurde an diesem Tag positiv getestet. Um sicher zu gehen, mussten wir uns alle zuerst in die Hotelquarantäne begeben. Der IOC hat am nächsten Tag eine Erklärung abgegeben, die unter https://olympics.com/en/news/ioc-statement-on-the-refugee-olympic-team zu finden ist.

Inzwischen dürfen alle Athleten weiter unter strengen Corona-Auflagen und der Genehmigung vom NOC Katar täglich trainieren. Nach fünf aufeinanderfolgenden Tagen mit negativen PCR Tests hoffen wir unsere Reise nach Tokio als Team fortsetzen zu dürfen.

Zurück