1.SwimCamp bei bestem Wetter durchgeführt

Erstellt von Frieda Hildebrand | | Startseite

Vom 3.-7.August 2020 feierte die Schwimmjugend mal wieder eine Premiere. Das 1.SwimCamp fand in Mardorf am Steinhuder Meer statt. Zwölf Teilnehmer*innen und drei Teamer*innen verbrachten fünf sonnige Tage im Zeltdorf der Jugendherberge Mardorf nahe des Ufers des größten Sees Niedersachsens.

Wer bei Zelten an umständliches Zelte aufbauen und Mini-Zelte, in denen man nicht stehen kann, denkt, liegt jedoch falsch. Die Jugendherberge Mardorf baut in den Sommermonaten fünf große Zelte mit Holzboden und richtigen Betten auf, in denen jeweils sechs Personen unterkommen können. Zudem gibt es noch ein geräumiges Aufenthaltszelt. Für unsere Gruppe hieß dies, dass sich immer drei Personen in einem Zelt ausbreiten konnten, womit für alle mehr als genug Platz war.

 

Montagnachmittag reisten unsere Teilnehmer*innen an und bezogen die eben beschriebenen Zelte. Sodann galt es, sich bei diversen Kennenlernspielen spielerisch näher zu kommen, Namen zu lernen und schon ein wenig Gruppengefühl entstehen zu lassen. Abends ging es direkt zum zwei Kilometer entfernten Badestrand, wo die Ersten auch schon einmal das Wasser testeten und für gut befanden.

 

Nach einer gut überstandenen ersten Nacht machten wir uns zu Fuß auf den Weg, um unsere Leihfahrräder abzuholen, mit denen es einmal auf die andere Seite des Sees ging. Dort wartete in der Piratenbucht Hagenburg neben Fußballgolf und Adventure Minigolf auch ein erfrischendes Eis auf uns. Nach einer kurzen Erfrischung im See hieß es abends "Schlagt das Team". Bei dieser Abwandlung von "Schlag den Raab" kämpften die Teilnehmer*innen in unterschiedlichsten Minispielen gegen Henriette, Michel und Frieda. Hierbei kam es zu heißen Duellen beim Laufmemory, an der Tischtennisplatte, beim Mini-Domino-Day, Rückwärts-Buchstabieren und weiteren herausfordernden Wettkämpfen. Ganz knapp musste sich die Teilnehmendengruppe geschlagen geben, im nächsten Jahr wird es aber bestimmt eine Revanche geben.

 

Am nächsten Tag ging es zu Fuß zum SeaTree, einem Kletterpark, der in einem kleinen Waldstück direkt neben der Jugendherberge liegt. Kurze Einweisung durch die Kletterexpert*innen und schon ging es los in luftige Höhen. Immer gesichert an zwei Karabinern kletterten wir an Netzen und über Holzbretter, fuhren "Seilbahn" und ließen uns aus fünf Metern in die Tiefe fallen. Auch wenn einige nicht genug vom Klettern bekommen konnten, verließen wir den Kletterpark am frühen Nachmittag wieder. Dort warteten drei Stationen auf die in drei Kleingruppen unterteilten Teilnehmer*innen. An Station 1 wurde Riesen-Jenga gespielt, an Station 2 Wikingerschach und an Station 3 galt es, so schnell wie möglich Hinweise zu finden und Rätsel zu lösen, um alle Teile eines Würfelpuzzles zu ergattern. Natürlich ging es auch an diesem Tag an bzw. sogar auf das Wasser: Wer Lust hatte, konnte einige Runden mit einem Stand Up Paddling Board drehen.

 

Da das Wetter super mitspielte - 30°C und Sonnenschein - passte der Plan für den Donnerstag sehr gut - mit Kanus und Kajaks eroberten wir das Steinhuder Meer und kamen nach einigen Steuerungsproblemen auch gemeinsam an einer Sandbank an, die wir uns als Ziel gesetzt hatten. Eine ausgiebige Wasser- und Schlammschlacht später lief es mit dem Lenken auch auf dem Rückweg zwar nicht besser, aber auch hier gab es glücklicherweise keine Verluste zu verzeichnen. Auch am Nachmittag machte sich ein Teil der Gruppe wieder mit Kajaks aufs Wasser - diesmal mit dem Ziel der Insel Wilhelmstein, die mit ein wenig Unterstützung von allen erreicht wurde. Zeitgleich hatte der andere Teil der Gruppe bei diversen Wasserspielen ihren Spaß und erwartete die Kajakfahrer bereits an unserer Badebucht. Da es sich um den letzten Abend unseres SwimCamps handelte, gab es abends ein Outdoor-"Kino", bei dem wir die Fotos der vergangenen Tage betrachteten. Zuvor spielten wir noch einige Runden Montagsmaler. Zunächst zum “Warmwerden” mit Stift und Papier, bei einsetzender Dunkelheit galt es dann, mit Knicklichtern Begriffe zu legen und stecken, sodass der Rest der Gruppe diese erriet.

 

Nachdem am Freitag alle Zelte geräumt waren, ging es ein letztes Mal zur Badebucht, um das Wetter und die Aussicht noch ein wenig zu genießen. Kurz vor Schluss konnten die Teilnehmer*innen dann noch ein kleines Feedback abgeben, als auch schon die ersten Eltern eintrudelten, um ihre Kinder wieder abzuholen.

 

Wir hoffen, dass alle Teilnehmenden Spaß an dieser ersten Durchführung des SwimCamps hatten. Das Team zumindest fand es super, was nicht nur am Topwetter, sondern auch an vielen tollen Teilnehmer*innen lag :) Wir freuen uns schon auf das nächste SwimCamp vom 9.-13.August 2021 wieder in Mardorf! Tragt euch den Termin also schon mal in Eure Kalender ein!

Riesen-Jenga
Riesen-Jenga
Stand-Up-Paddling
Stand-Up-Paddling auf dem Steinhuder Meer
Kanutour auf dem Steinhuder Meer
Kanutour auf dem Steinhuder Meer
Gruppenfoto mit LSN Jugend Masken
Gruppenfoto mit LSN Jugend Masken
Gruppenfoto im Wasser
Gruppenfoto im Wasser
Spiele mit Schwämmen und Wasser
Spiele mit Schwämmen und Wasser
Teamkran
Teamkran
Seilbahn im Kletterpark
Seilbahn im Kletterpark
Bereit zur Fahrradtour
Bereit zur Fahrradtour
Adventure Minigolf
Adventure Minigolf
Sieg der TN beim Mini-Domino-Day
Sieg der TN beim Mini-Domino-Day (bei den Teamern stand kein Stein mehr^^)
Zurück