Schule und Kindergarten

Das Thema „Schwimmsport in Schule und Kindergarten“ nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Ein Grund hierfür ist die stetig steigende Zahl an Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmern. Selbst in der 5. und 6. Schulklasse gibt es immer mehr Schülerinnen und Schüler, die nicht schwimmen können. Die Gründe für diese Entwicklung sind zahlreich und vielschichtig. Hierzu zählt zum einen das „Bädersterben“, das den Schulen schlicht und einfach die Grundlage für möglichen Schwimmunterricht nimmt. Zum anderen fehlen aufgrund des Lehrermangels immer mehr qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer, die sich individuell und intensiv um die Kinder kümmern können.

Um diesem Trend ein wenig entgegen zu treten, hat der LSN den Wettbewerb "Niedersachsen schwimmt" ins Leben gerufen. Damit möchten wir möglichst viele Kindergartenkinder und Grundschulkinder motivieren, sich mit Spaß im Wasser sicher zu bewegen, um die Angst vor dem kühlen Nass zu verlieren. Dabei werden viele abwechslungsreiche Übungen absolviert, wobei nicht nur die Kernelemente des Schwimmens geschult werden, sondern die Kids vor allem viel Freude und Spaß im Wasser haben sollen.

In Kooperation mit dem LSB Niedersachsen, der DLRG Niedersachsen und dem KSB Osnabrück-Land startete 2010 das Projekt "Rettungsring". Ziel dieses Projektes ist es, vor allem sozial benachteiligte Kinder die Möglichkeit zu geben, im Verein schwimmen zu lernen.

Sie arbeiten im Verein mit Kindern und Jugendlichen zusammen, die nicht schwimmen können? Sie benötigen zur Intensivierung des Unterrichts weitere Wasserzeiten. Dann informieren sie sich über die Möglichkeit der Kooperation "Schule und Verein". Damit ergibt sich für die Vereine eine kleine Möglichkeit, zusätzliche Trainingszeiten zu erhalten. Denn aufgrund der steigenden Zahl an Ganztagsschulen können die meisten Schülerinnen und Schüler erst am späten Nachmittag zum Vereinssport kommen und häufig sind die Schwimmhallen dann durch den Vereinssport sehr stark beansprucht.

Sie kennen die Probleme fehlender Sportzeiten als Lehrer oder haben einfach das Bedürfnis etwas Neues zu erfahren und auszuprobieren? Dann fragen Sie bei uns nach, wir kümmern uns gerne um Lehrerfortbildungen. Denn nur mit unserem Nachwuchs zu arbeiten reicht nicht aus, auch Erwachsenen müssen mitziehen und sich auf neue Dinge einlassen...