"SAVE THE DATE LSN-Verbandstag 18. Mai 2019 in Hildesheim"

Wenn es in der Schwimmhalle so richtig laut ist, dann ist DMS!

Erstellt von Lisa Graf | | Startseite

Am Sonntag 03.02.2019 traf sich die Landesliga in Hildesheim. Wer legt die Grundlagen für den Aufstieg in die 2. Bundesliga und wer wird in die Bezirksligen absteigen?

Den besten Start erwischten die Damenmannschaft von Hannover 96 und die Herren vom Delmenhorster SV. Die Mannschaften führen nach fünf Strecken schon mit jeweils über 200 und 100 Punkten.

Nach dem ersten Abschnitt liegen die Damen von Hannover 96 bereits mit 800 Punkten in Führung. Deutlich knapper ist es auf den Plätzen 2 bis 4. Die SG Region Oldenburg, die SGS Hannover und den VfL Osnabrück trennen grade mal knapp 200 Punkte. Auch bei den Herren hat der Delmenhorster SV seinen Vorsprung ausgebaut. Es folgen die SSG Braunschweig und der VfL Osnabrück.

Die punktbeste Leistung bei den Damen gelingt Angelina Köhler (H96) über die 100 m Schmetterling (784 Punkte). Bei den Herren ist Yannis Hein (Delmenhoster SV) der Sportler mit der besten Einzelwertung. Er erschwamm sich über 100m Brust 716 Punkte.

Während des zweiten Abschnittes bauten Hannover 96 und der Delmenhorster SV ihre jeweiligen Führungen weiter aus, auch die Mannschaften auf den zweiten Plätzen, die SG Region Oldenburg und die SSG Braunschweig festigten ihre Platzierung. Bei den Damen wechselt der zwischenzeitliche dritte Platz im Laufe des Abschnittes immer wieder zwischen dem VfL Osnabrück und der SGS Hannover hin und her. Am Ende hat Osnabrück die Nase mit 33 Punkte vorn und holt sich die Bronzemedaille.

Der dritte Platz bei den Herren war für die Mannschaft vom VfL Osnabrück nie wirklich in Gefahr, obwohl die Herren vom Celler SC immer näher herankamen. Im Endergebnis trennten den dritten vom sechsten Platz knapp 300 Punkte, wobei zwischen dem fünften Waspo Nordhorn und dem sechsten Hannover 96 ein einziger Punkt lag.

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnern.

Als Absteiger in die Bezirksligen stehen bei den Damen der VfV Hildesheim und die 2. Mannschaft von W98 sowie bei den Herren die 2. Mannschaft der SG Region Oldenburg und der TSV Achim bereits fest. Ob aus Niedersachsen eine Mannschaft in die 2. Bundesliga aufsteigt und ob es weitere Absteiger gibt, können wir erst nach Veröffentlichung aller Ergebnisse aus den höheren Ligen bestätigen.

Wir bedanken uns herzlich beim VfV Hildesheim für die Ausrichtung der Landesliga.

Zurück