"SAVE THE DATE LSN-Verbandstag 18. Mai 2019 in Hildesheim"

WB-Änderung FT Schwimmen in Kraft getreten

Erstellt von Dirk Deichhard | | Startseite

Der DSV-Fachausschuss Schwimmen hat in seiner Sitzung am 20.10.2018 in Fulda eine WB-Änderung beschlossen, die gemäß swim&more 12/2018 mit der Veröffentlichung im swim&more (Amtliche Mitteilungen vom 14.12.2018) in Kraft getreten ist. (Änderungen in Fettdruck)

§ 103 Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS)  

1) Der Deutsche Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) wird für Frauen und Männer einmal je Wettkampfjahr in folgenden Leistungsklassen durchgeführt:  
 - 1. Bundesliga (12 Mannschaften)  
- 2. Bundesliga (je eine Liga Nord, West und Süd mit je 12 Mannschaften)  
- Landesverbandsligen  
- weitere Ligen nach Bedarf.
2) Die Sieger der 1. Bundesliga erhalten den Titel "DEUTSCHER MANNSCHAFTSMEISTER".
3) Die Wettkämpfe werden in allen Ligen auf einer 25-m-Bahn durchgeführt.
4) Die Durchführungsbestimmungen zum DMS legen neben den zu schwimmenden Einzelwettkämpfen weitere Einzelheiten fest. Sie werden durch den Fachausschuss Schwimmen beschlossen und im Amtlichen Organ veröffentlicht.  
5) Nach Abschluss des DMS veröffentlicht der DMS-Sachbearbeiter des DSV die Ergebnisse der Bundesligen im Amtlichen Organ. Die LSV veröffentlichen die Ergebnisse von den obersten Landesverbandsligen an abwärts, einschließlich ihrer Bezirke, im Amtlichen Organ und senden eine Kopie der Veröffentlichung an den DMS-Sachbearbeiter des DSV.

Desweiteren wurden Änderungen der Kampfrichterordnung in den § 4, § 9 und § 14 beschlossen.

Der vollständige Text der WB-FT SW und der Kampfrichterordnung ist auf der Homepage des DSV unter Regelwerke Schwimmen  zu finden.

Zurück