Bericht zum Internationalen Wasserball Camp in Zeist (Niederlanden)

Erstellt von Jan Schalla | | Startseite

Nachdem die Jahrgänge 2002/2003 ihren Lehrgang abgeschlossen haben, kam nun die Zeit der Jahrgänge 2004 bis 2006. Insgesamt wurden 15 Kaderathleten für diesen Lehrgang ausgewählt, davon 6 Athleten die schon beim Bundestrainer des DSV auf der Liste stehen. Die Mannschaft war für eine Woche Gast der niederländischen Nationalmannschaft am zentralen Leistungsstützpunkt in Zeist.

Dieser Lehrgang ist nur ein Teil eines größer aufgelegten Kooperationsprogramms zwischen den Niederlanden und dem Landesschwimmverband Niedersachsen. Dabei profitieren beide Seiten von spielstarken Gegnern und den guten Bedingungen in Zeist und Hannover.

Unsere Mannschaft war in einer Unterkunft direkt auf dem Gelände des Leistungszentrums untergebracht. Diese ist keine 300 m von der Trainingsstätte entfernt. Im Fokus des Lehrgangs stand die Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft und die Entwicklung der jüngeren Athleten für die kommenden Aufgaben, wie die Nico Trophy des DSV. 

Die Mannschaft hatte täglich mindestens ein Spiel gegen die Nationalmannschaft aus den Niederlanden. Die Jungs begannen den Tag mit einem kleinen Lauf am Morgen durch den Wald. Manchmal wurde auch der eine oder andere Berg (in den Niederlanden) bezwungen. Nach dem Frühstück ging es dann ins Wasser, um an der Technik oder der Taktik zu arbeiten. Welche dann am Abend im Spiel umgesetzt werden konnte. Ein Highlight war sicherlich der Ausflug nach Schneveningen bei Den Haag.

Es war ein sehr intensiver Lehrgang. Die Jungs waren fast permanent zusammen und haben ihre Aufgaben (Training, Kochen, Tischdecken, Abwasch, …) gut erledigt. Eine Verbesserung im Spiel war zum Ende der Woche auch deutlich erkennbar, die Abstimmung untereinander wurde immer besser.

Eine unglaublich gastfreundliche Atmosphäre der Niederländer machte dieses Trainingscamp zu einem großartigen Erlebnis. Wir freuen uns schon auf die nächsten Lehrgänge. 

Zurück